Freitag, 5. März 2010

Burkhard Ziebolz: Im tiefsten Dunkel




Liam Coubert lebt in Mannheim. Ausgerechnet der alte Wasserturm ist seine Insel der Ruhe, die er inmitten des großstädtischen Treibens als eine Art Hausmeister bewohnt. Dort sammelt er Bücher und versucht, längst vergangenen Erinnerungen zu entfliehen. Doch diese Vergangenheit holt ihn eines Tages ein. Eine schreckliche Mordserie spielt sich in seiner unmittelbaren Umgebung ab, genau so, wie es fast zwei Jahrzehnte zuvor schon einmal war. Und wieder gerät er unter Verdacht.

Auch wenn man die Auflösung schon relativ früh erahnt, so ist dieser Krimi psychologisch einfühlsam erzählt und spannend bis zur letzten Seite. Nichts ist wie es scheint.

Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten