Donnerstag, 29. August 2019

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim: Komisch, alles chemisch

Handys, Kaffee, Emotionen - wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann

Mai Thi Nguyen-Kim ist promovierte Chemikerin. Sie betreibt einen beliebten YouTube-Kanal und moderiert im ZDF die bekannte Wissenschaftsshow „Quarks“.

In diesem Buch versucht die eloquente und sympathische Mai Thi, ihre Begeisterung für Wissenschaft durch die genauere Betrachtung alltäglicher Phänomene zu vermitteln. Das gelingt ihr sehr überzeugend und auf derart unterhaltsame Weise, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Deshalb war ich ein klein Wenig enttäuscht, als ich es zu Ende gelesen hatte. Ich will mehr von diesem Stoff. Und ich will mehr Autorinnen und Autoren, die in jugendgerechter Sprache an Wissenschaft heranführen.

Um es kurz zu machen:

Lesen, und zwar unbedingt und sofort.

Freitag, 23. August 2019

Carl Sagan: Der Drache in meiner Garage

oder 
Die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven

Dieser aus dem Jahr 1996 stammende Klassiker der Wissenschaftsliteratur ist in Zeiten von Verschwörungsgeschwurbel und fake-news aktueller als jemals zuvor. Der vielseitig interessierte und ebenso gebildete Astronom und Autor gibt hier eine umfangreiche und mit zahlreichen Beispielen veranschaulichte Anleitung zum wissenschaftlichen Denken. Ganz nebenbei erhält man noch Hinweise, wie man wissenschaftlichen Unsinn als solchen entlarvt.

Für einen wissenschaftlich interessierten Menschen wie mich ist dies ein atemberaubend spannendes Buch, welches zu lesen ich uneingeschränkt empfehle. Leider ist dieses Werk inzwischen vergriffen und wird nur noch antiquarisch und zwar zu Mondpreisen gehandelt. Ich empfehle den Gang in eine gut sortierte Leihbücherei. Möglicherweise wird man auch in einer Universitätsbibliothek fündig. Eine vorherige Internetrecherche hilft, unnötige Wege zu vermeiden.

Lesen, und zwar augenblicklich!

Dienstag, 30. Juli 2019

Ann-Kristin Gelder: ON:OFF

Nora ist eine Schülerin der Oberstufe, kurz vor dem Abitur. Auf einem Konzert lernt sie Alex kennen, der im letzten Schuljahr sein Abitur abgelegt hat, und der Bassist ihrer Lieblingsband ist. Sie verlieben sich ineinander, es funkt und britzelt, Friede, Freude, Eierkuchen und wenn sie nicht gestorben sind, dann knutschen sie noch heute.

Soweit der Plot.

Scheinbar.

In Wirklichkeit ist alles viel komplizierter und vielschichtiger: Nora arbeitet wegen einer besonderen Begabung nebenbei für den Technologiekonzern NGS. Dieser Konzern betreibt ebenso sensationelle wie illegale - und wie sich später herausstellt auch sehr gefährliche - Forschungen auf dem Gebiet der Psychologie. Nora wurde geschult und gebrieft, um sich Alex Interesse geschickt und skrupellos zu erschleichen und um sein Vertrauen zu gewinnen. Dann sollte die Falle zuschnappen. Doch ihr unterläuft ein folgenschwerer Fehler.

Ein rasend spannender Thriller, in dem die Liebesgeschichte zwischen den beiden jungen Protagonisten allenfalls die Motive ihres Handelns erklärt, niemals aber zum alleinigen Inhalt der Geschichte wird. Ich habe mir beim Lesen die Nägel bis zu den Schulterblättern abgekaut.

Lesen, und zwar unbedingt und sofort!