Dienstag, 16. August 2016

Johann König: Gestammelte Werke

Bilder - Reime - Emotionen

Dieses erste Buch des Herrn König enthält Texte und Gedichte, die er über Jahre gesammelt und hier zusammengefasst hat. Hintersinnig und leise kommt er daher, der königsche Brachialhumor. Etwa so, als sei John Cleese bei Heinz Erhardt in die Lehre gegangen. Überraschende Assoziationen und anstrengende gedankliche Abschweifungen geben sich die Klinke in die Hand. Wie ein gutes Kochbuch ist auch dieses Werk gewürzt mit Bildern, und zwar aus dem Privatarchiv des Autors. Die werden ausführlich und manchmal auch etwas wirr kommentiert. Ich musste mehrfach laut lachen. Selbst bei meinem Friseur mochte ich es nicht aus der Hand legen, dieses kleine, rote Büchlein.

Muss man nicht lesen, sollte man aber. Und zwar unbedingt und sofort!

Keine Kommentare:

Kommentar posten