Dienstag, 23. August 2016

Flix, Bernd Kissel: Münchhausen

Die Wahrheit übers Lügen

Das nach einem Szenario von Flix alias Felix Görmann von Bernd Kissel gezeichnete Buch enthält eine bezaubernde Münchhausen-Fortsetzung, die im Großbritannien des zweiten Weltkriegs spielt. Ein leicht desorientiert wirkender älterer Herr landet mit einem Ballon auf dem Dach des Buckingham Palast. Seine offensichtlich deutsche Herkunft macht ihn verdächtig. Der Geheimdienst seiner Majestät beauftragt den im britischen Exil lebenden, greisen Siegmund Freud mit einer Befragung des Herrn und fordert eine Einschätzung des Wahrheitsgehaltes seiner aberwitzigen Erzählungen. Und so erfährt Freud von seinem letzten Patienten eine Lebensgeschichte, die ihresgleichen sucht.

Wunderschöne Schwarzweißzeichnungen (die Graustufen gekonnt von Marvin Clifford gestaltet) überwiegen, aber auch einige farbige Sequenzen wurden eingestreut. Fester Einband und hochwertiger Druck runden das Gesamtbild ab. Auch wieder so ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte, bevor ich es nicht zu Ende verschlungen hatte.

Lesen und zwar unbedingt und sofort.

Keine Kommentare:

Kommentar posten