Samstag, 19. November 2011

Waldemar Lyszio: Lust auf Neustadt

Der seit 60 Jahren in Neustadt lebende Autor wagt ein Experiment: Er kombiniert historische Aufnahmen aus dem Stadtarchiv Neustadt mit aktuellen Fotografien der Stadt in Form von verblüffenden Fotomontagen. Erst durch die Montage werden Lagebziehungen von verschwunden Teilen der historischen Altstadt deutlich. Erst durch diesen Trick wurde mir das ganze Ausmaß der Zerstörung meiner Wahlheimat, v. A. in den 70er Jahren, ganz bewusst. Aber dieses Buch ist nicht nur eine Anklage. Es zeigt auch Perspektiven auf und ist somit ein leidenschaftlicher Appell an die zuständigen Stadtplaner, sich von historischen Gegebenheiten inspirieren zu lassen. Als Beispiel sei hier der behutsamen Rückbau der Verrohung des Speyerbachs genannt, der heute ja nur noch ein kümmerliches Dasein als Kanalbewohner fristet.

Ein schönes und wichtiges Buch, dass ich jedem Freund dieser immer noch schönen Stadt wärmstens empfehlen möchte. Und zwar nicht nur, weil mein Mopped drin vorkommt ;-)


Hier seien wieder einmal ein paar Zeilen in eigener Sache erlaubt:
Wer das Datum dieses Eintrags mit dem des letzten besprochenen Buches vergleicht, dem fällt vielleicht die für meine Verhältnisse recht große Zeitspanne zwischen diesen beiden Einträgen auf. Nur damit sich niemand Sorgen macht: Ich lese immer noch viel, bin immer noch der alte Bücherfresser. Leider habe ich aber neulich bei einem Spontankauf in einer Bahnhofsbuchhandlung einen Schmöker erwischt, den langweilig zu nennen wohl noch geschmeichelt wäre. Viel zu lange habe ich mich mit diesem Werk herumgequält, bevor ich mir eingestanden habe, dass ich es nicht zuende lesen werde. Nur der Anstand und mein selbst gefasster Vorsatz, hier keine Verrisse zu schreiben, verbieten es, den Titel des Buches hier an den Pranger zu stellen. Danach habe ich mir die spannende und sehr umfangreiche Biographie von Steve Jobs vorgenommen. Doch das braucht halt seine Zeit. Zwischendurch werde ich immer wieder mal etwas von mir hören lassen, indem ich kleinere oder weniger textlastige Bücher bespreche.

Kommentare:

  1. Halli Hallo,

    Kann Ich das Buch kaufen "Lust auf Neustadt"

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich können Sie das Buch kaufen. In Neustadt gibt es das bei jedem Bücherhändler.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    bekommt man das Buch auch auf amazon.de? Hat es eine "ganz normale ISBN", oder ist das nur eine Buchauflage, die ich in Neustadt bekomme und sonst nirgends? Wenn ich jetzt Neustadter bin und nicht mehr in Neustadt wohne? Konkret: ich habe auf amazon nach "Lust auf Neustadt" gesucht, und nichts gefunden. Auch nicht beim Stöbern in Büchern über Neustadt

    Danke schon mal im voraus :-)

    Liebe Grüße,
    eine Neustadterin

    AntwortenLöschen
  4. ISBN 978-3-00-036044-2

    Ich glaube nicht, dass man es über Amazon bekommen kann, denn der Autor hat es selbst verlegt. Vielleicht hilft die Druckerei weiter und vermittelt einen Kontakt mit dem Autor:

    NINO Druck GmbH
    Im Altenschemel 21
    67435 Neustadt

    Ansonsten sollte jede gute Buchhandlung mit ausgebildeten Buchhändlern eigentlich in der Lage sein, ein Buch anhand der ISBN ausfindig zu machen und zu besorgen. Ich selbst habe da schon die irrsten Sachen mit meinen Bücherdealern erlebt.

    Eine weitere Möglichkeit:
    Mein Bücherdealer: http://www.quodlibet.de/
    Wenn man nett anfragt, ist der vielleicht bereit, das Buch per Nachname zu versenden. Bitte einen schönen Gruß von mir ausrichten ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Mein Mann als geborener Neustadter (bzw. Edenkobener) und leidenschaftlicher Natur- und Kulturinteressent hat das Buch letztes Jahr im November aus der Stadt mitgebracht. Wir sind sehr angetan davon - super Idee!

    Er kennt die Stadt noch, als der Speyerbach durch sie floss und bezeichnet die Verrohrung als "BauSünde". Er hat als Diplomarbeit ein Speyerbachprojekt gemacht, Infos auf seiner homepage: martingrund.de (Vorsitzender des NABU Neustadt).

    Liebe Grüße - und viel Spaß beim Krötensammeln!
    C. Grund

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frau Grund,

    auch wenn wir uns vermutlich noch nie begegnet sind, so ist mir Ihr Mann durch seine verschiedenen Internetprojekte bestens bekannt. Besonders hervorheben möchte ich die besonders interessante Wetterkamera (http://martingrund.de/webcam/mobotix.htm), sowie das aufwändige Speyerbachprojekt (http://www.SpeyerBach.info/), welches wesentlich dazu beigetragen hat, mich für das Thema zu sensibelisieren. Bitte richten Sie im unbekannterweise herzliche Grüße von mir aus.

    Mit freundlichem Gruß

    A. Kluth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    leider kann man das Buch nicht mehr erwerben. Auch nicht bei "Quodlibet"!
    Kann mir jemand sagen ob es neu aufgelegt wird und wann?
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Das Buch kann man deshalb nicht mehr erwerben, weil die gesamte Auflage vergriffen ist. Möglicherweise hat der Autor noch ein paar Belegexemplare im Keller, die man ihm abschwatzen kann. Die Adresse der Druckerei steht weiter oben, vielleicht vermittelt die den Kontakt.

    Vielleicht gibt es ja noch eine zweite Auflage. Die erste ging jedenfalls weg wie geschnitten Brot. Ich drücke die Daumen!

    AntwortenLöschen
  9. Diese Fotomontage im Stadtanzeiger vom 08-08-2013 iss ja wohl der Hammer....Ich selbst kenne es noch als der Bachverlauf offen war...
    Wie schön wäre es,wenn die Verantwortlichen dies verwirklichen würden...Neustadt wäre bestimmt wieder ein Anziehungspunkt.....

    AntwortenLöschen