Donnerstag, 26. August 2010

Maria Elia: Die neue vegetarische Küche

Maria Elia, britische Spitzenköchin griechisch-zypriotischer Abstammung, ist der Meinung, dass Vegetarier in Restaurants oft sträflich vernachlässigt und ihre Gaumen zu Tode gelangweilt werden. Wenn auch auf den Speisekarten der gehobenen Gastronomie nur ein oder zwei vegetarische Gerichte zu finden sind, so kann von ausgewogener und gesunder Ernährung wohl kaum die Rede sein. Sie will mit ihrem Buch Vegetariern und nicht-Vegetariern Anregungen vermitteln, in Zukunft abwechslungsreich und schmackhaft mehr fleischlose Gerichte zu kochen und zu genießen. Da ich selbst schon seit Jahrzehnten auf den Verzehr von Säugetieren und Vögeln verzichte, freut mich diese Absicht natürlich.

Natürlich LESE ich kein Kochbuch. Ich blättere darin, koche hin und wieder das eine oder andere Rezept nach und erfreue mich an den Bildern. Nach einer ersten Durchsicht dieses Buches, welches ich heute spontan bei meinem Bücherdealer abgegriffen habe, kann ich behaupten, dass Frau Elia ihren leckeren Vorsatz wirklich gekonnt in die Tat umgesetzt hat. Abgerundet wird dieses schöne und intelligent gegliederte Buch durch ansprechende und appetitanregende Fotos von Jonathan Gregson.

Keine Kommentare:

Kommentar posten