Freitag, 18. März 2016

Markus Guthmann: Weinstraßenrache

Es weihnachtet sehr. Oberstaatsanwalt Röder hetzt mit seiner Familie geschäftig von einem Weihnachtsmarkt zum nächsten. Dabei wird es immer gemütlicher, bis der Fund eines ermordeten Weihnachtsmanns eben diese Gemütlichkeit empfindlich beeinträchtigt. Erneut kann Röder seine Neugierde nicht bezwingen und beginnt auf eigene Faust mit Ermittlungen. Gleich zwei heiße Spuren, eine ins Drogenmilieu, die andere in den Sumpf deutsch-deutscher Vergangenheit, sind erfolgversprechend. Und gefährlich, wie Röder bald erfährt.

Ein spannendes Buch mit viel authentischem Lokalkolorit.

Lesen, und zwar unbedingt und sofort.

Keine Kommentare:

Kommentar posten