Sonntag, 25. Januar 2015

Wolfgang Schorlau: Fremde Wasser

Denglers dritter Fall

Angelika Schoellkopf, Abgeordnete und Hinterbänklerin im deutschen Bundestag, bricht während einer Rede zusammen und stirbt vor laufender Kamera. Bei der Autopsie wird ein Herzinfarkt diagnostiziert und die Akte geschlossen. Doch die Großmutter der Abgeordneten ist nicht bereit, sich mit der Diagnose abzufinden, denn noch nie hat es in ihrer Familie einen solchen Todesfall gegeben. Deshalb beauftragt sie den Privatermittler Dengler. Zunächst findet er am Tod der Abgeordneten nichts ungewöhnliches. Doch als er selbst in Gefahr gerät, bohrt er nach, und deckt einen ungeheueren Skandal auf. Es geht um ein Milliardengeschäft.

Der Roman ist ungewöhnlich gut recherchiert, sprachlich ein Hochgenuss und spannend bis zum Nägelabkauen.

Lesen, und zwar unbedingt und sofort!

Keine Kommentare:

Kommentar posten