Freitag, 10. Juni 2011

Bernd Schumacher: Wer mit dem Teufel tanzt

Wir schreiben das Jahr 1969. Die Hippie-Welle schwappt auch nach Deutschland, die Rolling Stones haben mit "sympathy for the devil" einen Riesenhit, und im beschaulichen Rheinbach bei Bonn geht ein Mädchenmörder um. Zunächst gerät ein ausgebrochener Häftling des ortsansässigen Gefängnisses unter Verdacht, die Fahndung nach ihm läuft auf Hochtouren. Doch Kommissar Seibold von der Bonner Mordkommission geht lehrbuchmäßig vor und ermittelt systematisch in alle Richtungen.

Herr Schumacher gelingt es, Lokalkolorit und Zeitgeist hervorragend einzufangen. Er erzählt eine intelligent erdachte Kriminalgeschichte und flicht in die Handlung auch reale Personen dieser Zeit ein. Das macht seinen Roman interessant und spannend.

Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten