Samstag, 21. November 2009

Rainer Martin Mittl: Brüderchen komm stirb mit mir

Im alten Mannheimer Strandbad findet man die grauenvoll verstümmelte Leiche eines erfolgreichen Geschäftsmannes. Das Umfeld des Toten ist zwar nicht klein, aber dennoch überschaubar, Motive gibt es aufgrund der zweifelhaften Geschäftspraktiken und persönlicher Übergriffe des Verstorbenen auch, und zwar viele. Konrad Morgenthaler und Frieder Kindlein kommen zunächst bei den Ermittlungen gut voran. Doch ein Problem können sie nicht bewältigen: Die rechtsmedizinischen Befunde weisen einen Todeszeitpunkt aus, zu dem laut übereinstimmender Angaben von Angehörigen und Mitarbeitern der Geschäftsmann noch gelebt haben muss. Dass dieser Widerspruch alles andere als trivial ist und eine Menge schier unlösbarer Fragen aufwirft, liegt auf der Hand. Das Mannheimer Ermittlerduo beißt sich daran beinahe die Zähne aus.

Ein verzwickter Krimi, der einem immer wieder die Gänsehaut über den Rücken jagt. Am Ende weiß man nicht, ob einem das Opfer oder der Mörder mehr leid tun soll.

Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten