Mittwoch, 25. Dezember 2013

Manfred H. Krämer: Tod im Saukopftunnel

Bei den Bauarbeiten zu einem Straßentunnel wird beim Einsturz eines ehemaligen Bergwerksschachts ein zwanzig Jahre altes Massengrab entdeckt. 19 Leichen von unterschiedlich alten Menschen lagen dort versteckt. Doch auch nach dem Fund bleibt es gefährlich. Bald darauf wird Bertha Solomons Vater, ein Fuhrunternehmer, der erst vor kurzem in den Ruhestand gegangen war, erschossen. Wenig später werden der Reihe nach seine engsten Freunde auf bestialische Weise ins Jenseits befördert. Solo und ihr Lebensgefährte Lothar Zahn stellen auf eigene Faust Nachforschungen an und ziehen sich so zunächst den Unwillen der ermittelnden Kriminalkommissarin zu.

Auch dieser Roman von Herrn Krämer erzählt einen komplizierten Kriminalfall, ist spannend bis zur letzten Seite und seine sprachliche Qualität ist besonders lobend zu erwähnen.

Ein tolles Buch! Lesen, und zwar sofort!

Keine Kommentare:

Kommentar posten