Samstag, 19. Juli 2014

Elke Pistor: Eifler Neid

Ein älteres Ehepaar ist mit den Rädern in der Eifel unterwegs. Bei einer Rast beobachtet er eine Begebenheit, die wie ein Mord aussieht. Sie glaubt ihm nicht, beide streiten und schließlich setzt er sich auf's Rad um Hilfe zu holen. Letzten Endes findet die Polizei jedoch keine verwertbare Spur.

Tatsächlich Wird irgendwann doch die Leiche einer jungen Frau aufgefunden. Diese weist seltsame Male auf, die den Ermittlern Rätsel aufgeben. Ina Weinz, auf eigenen Wunsch von der Bonner Mordkommission zur Dorfpolizei in der Eifel versetzt, wittert einen Zusammenhang zu der Beobachtung des älteren Herrn, ist jedoch zur Tatenlosigkeit verurteilt. Aufgrund ihres Dienstranges wird sie zunächst allenfalls zu Hilfstätigkeiten bei der Ermittlung abgestellt.

Wieder muss Ina Weinz zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen einen komplizierten Fall lösen. Dabei ergeben sich ppsychologisch interessant aufgebaute Konstellationen, die handelnde Personen begreifbar und glaubwürdig machen. Ein tolles Buch!

Lesen, und zwar sofort!

Keine Kommentare:

Kommentar posten